Montag, 28. April 2014

sahne und nuss





diese torte ist etwas für sahne-liebhaber! sie schmeckt locker, luftig, sahnig und nach nuss.
ich mag sehr gernen nüsse egal ob in schokolade, im müsli, salat, in gebäck oder einfach nur so als knabberei!
gebacken habe ich die torte für den geburtstag meiner cousine. aleks an dieser stelle noch mal alles gute nachträglich! sie hatte sich zu ihrem geburtstag eine nuss sahnetorte ohne alkohol gewünscht (den mag sie nicht in torten, ich dafür umso mehr ;) ) 
dekoriert habe ich die torte dieses mal ganz schlicht, sie hat nur eine randverziehrung aus haselnusskrokant bekommen. zusätzlich gab es eine kleine bastelstunde, in der ich kleine wimpel aus flieder farbigem papier gebastelt habe. diese habe ich noch schnell mit happy birthday beschriftet und mit schleifenband und holzspießen zu einem hübschen cake topper verarbeitet. so konnte die schlichte torte sich auch neben der eierlikörtorte meiner oma ❤ und dem kirsch-schoki-brownie meiner tante ❤ sehen lassen. (der apfel fällt halt nicht weit vom stamm;) )

die zubereitung ist auch ganz einfach! also ran ans werk!

ihr braucht:

für den teig:
150 g weiche butter (oder margarine)
150 g zucker
4 eier
100 g haselnüsse (entweder ihr kauft gemahlene oder ihr nehmt ganze, röstet die in der pfanne an und zerkleinert sie mit einem stabmixer)
100 g mehl
1 tl backpulver
1 priese salz

für die haselnuss-sahne:
1 l sahne
8 blatt gelatine
70 g zucker
100 g haselnüsse (hier gilt das selbe wie für den teig, entweder gemahlene kaufen oder rösten und selbst zerkleinern.)

zum dekorieren braucht ihr etwas krokant und zum tränken des bodens haselnuss-sirup (den kann man bei den kaffeearomen kaufen)

nun geht's los! backofen auf 180 grad vorheizen, die eier trennen und das eiweiß steif schlagen. das mache ich immer als erstes, damit die schüssel und der mixer auf jeden fall fettfrei sind und das steif schlagen gelingt! das steife eiweiß kann jetzt in den kühlschrank. nun die butter und den zucker schön schaumig mixen und langsam das eigelb hinzufügen. danach die gemahlenen nüsse und das mehl mit dem backpulver in die masse sieben und unterrühren. am ende das eiweiß aus dem kühlschrank holen und vorsichtig unterheben. der fertige teig kommt nun in eine gefettete springform und wandert für ca. 30 min in den ofen. wenn der boden fertig gebacken ist, muss er aus der form gelöst werden und kann auf einem kuchengitter abkühlen!

die haselnuss-sahne ist ganz leicht gemacht!
zuerst die gelatine ca. 10 minuten in kaltem wasser einweichen, dann die (kalte) sahne mit dem zucker in einer größen schüssel fast seif schlagen. die gelatine mit  3-4 el wasser oder haselnuss-sirup in einem topf mit leichter hitze auflösen. wichtig ist an dieser stelle, dass man die gelatine vor dem auflösen in der hand ausdrückt (quasi wie einen schwamm) und das sie nicht zu heiß wird (wenn sie zu heiß wird geliert sie nicht mehr). wenn sich die gelatine komplett aufgelöst hat den topf vom herd nehmen und dann kommen 4el der steif geschlagenen sahne in die gelatine. dies wird schön miteinander verührt und bewirkt einen temperaturausgleich, damit es keine klümpchen gibt. dann kann man das gelatine-sahnegemisch in die restliche sahne geben und komplett steif schlagen. jetzt noch vorsichtig die gerösteten haselnüsse unterheben und die creme ist fertig!

nun kann man die torte nach lust und laune zusammenbauen. den abgekühlten boden noch ein bisschen mit dem haselnusssirup (oder rum....) tränken, tortenring oder springform um den boden
legen und die sahne verteilen. entweder ihr verwendet alles oder lasst euch noch ca. 1/3 der sahne übrig um diese später dekorativ auf die torte zu spritzen.
jetzt noch mal ab in den kühlschrank. wenn die sahne fest ist kann der tortenring entfernt werden und die torte zu ende dekoriert werden.



  

tadaaaaaa und fertig ist eure nuss sahne torte :) besonders lecker ist sie, wenn sie eine nacht durchziehen konnte.

viel spaß beim nachbacken und bon appetit!

liebe grüße
claudia 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...