Donnerstag, 29. Mai 2014

sommerliche hugotorte


zum geburtstag meines freundes hat sich die sonne besonders viel mühe gegeben und gezeigt, dass der sommer bald kommt. ich persönlich liebe den sommer ja. wenn die sonne scheint und es schön warm ist geht im leben alles leichter. man ist fitter, die leute sind freundlicher und eigentlich ist alles besser:) und hugo ist ein tolles getränk für warme sommerabende. schön frisch und nicht zu süß!
also hab ich mal eine hugotorte gemacht. sie war sehr lecker, beim nächsten mal werde ich die minze nicht nur als deko oben und an die seiten legen, sondern mit in die creme mischen. die stücke mit minzblättchen waren die besten. diese torte empfehle ich den hugoliebhabern;)

ihr braucht für diese torte logischerweise;) :
frische minze
1 limette
150 ml prosecco
150 ml holundersirup
6 blatt gelatine
400 g joghurt
400 g frischkäse
40 -50 g zucker (je nachdem wie süß ihr es mögt und wie der prosecco ist:) )

und für den biskuit:
4 eier
3 el kaltes wasser
170 g zucker
80 g mehl
80 g speisestärke
1 tl backpulver

hilfreich ist bei dieser torte ein tortenring, da die creme zuerst relativ flüssig ist und erst später fest wird. ihr habt keinen tortenring? nicht schlimm;) nehmt einfach eure springform!

zuerst wird der biskuit gemacht. dazu den boden einer springform mit backpapier auslegen, die eier trennen und das eiweiß mit dem kalten wasser steif schlagen. dann langsam ca die hälfte des zuckers in das eiweiß mischen, bis es sich komplett auflöst.
jetzt kommt das eigelb dran. das mixt ihr mit dem restlichen zucker schaumig und siebt dann mehl, stärke und backpulver über das eigelb. wenn ihr das unter das eigelbgemisch gerührt habt, hebt ganz vorsichtig das steife eiweß unter die eigelbmasse. und schon kann der teig für ca. 35 min bei 180° in den ofen.
wenn der biskuit abgekühlt ist schneidet ihn in zwei teile.

jetzt geht es an die creme;)
dazu presst ihr die limette aus und weicht die gelatine auf. (für das nächste mal würde ich jetzt einen teil der minze hacken, um es mit in die creme zu mischen).
jetzt mischt ihr den zucker und den prosecco in einem topf und erwärmt es bis sich der zucker aufgelöst hat und löst die gelantine bei leichter hitze darin auf. (denkt daran, dass gelantine nie kochen darf!!!)
jetzt werden jogi, frischkäse, der holundersirup und der limetttensaft (und die gehackten minzblätter) miteinander vermischt. dann rührt ihr zum temperaturausgleich zuerst einen teil der frischkäsecreme in die proseccogelatine. danach vermischt ihr alles zu einer glatten creme.
legt jetzt um den ersten biskuit boden euren tortenring und füllt ca. zwei drittel der creme ein. darauf kommt der zweite biskuit und die restliche creme. jetzt kommt die torte mit dem ring für mindestens zwei stunden in den kühlschrank. wenn sie fest geworden ist löst vorsichtig den tortenring und dekoriert die torte mit der minze.

lasst es euch schmecken! vielleicht auch mit einem gläschen hugo;)

liebe grüße

claudia




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...