Dienstag, 10. März 2015

jägertorte....




... hey meine lieben,
heute zeige ich euch eine torte zum 80ten geburtstag eines jägers. meine freundin hat mich gefragt, ob ich ihr helfen könnte ihren opa zum geburtstag zu überraschen. und da kann ich natürlich nicht nein sagen, als sie mir sagte, dass ihr opa jäger ist hatte ich direkt einen ohrwurm.. . kennt ihr noch das kinderlied? "grün, grün, grün sind alle meine kleider...."

hier noch mal eine gedankenstütze ;)

Grün, grün, grün sind alle meine Kleider;
grün, grün, grün ist alles was ich hab.
Darum lieb ich alles, was so grün ist,
weil mein Schatz ein Jäger ist.

Rot, rot, rot sind alle meine Kleider,
rot, rot, rot ist alles was ich hab.
Darum lieb ich alles was so rot ist,
weil mein Schatz ein Reiter ist.


Blau, blau bla... usw :D

na habt ihr jetzt auch einen ohrwurm? ich finde es immer erstaunlich von welchen liedern man ohrwürmer bekommt. naja aber das ist ja eigentlich gar nicht das thema;) zurück zur jägertorte. als wir uns überlegt haben wie die torte aussehen soll haben wir uns dann darauf geeinigt, dass sie zwei etagen haben soll. oben eine fondanttorte mit geweihen und für unten habe ich eine torte im stil eines baumes vorgeschlagen in dessen rinde man die 80 rein schnitzen kann. 


gesagt getan:) unten die torte war eine klassische puddingbuttercreme nach dem rezept meiner oma. sie hatte einen durchmesser von 26cm. für die baumoptik habe ich die torte mit ganache eingestrichen. oben habe ich eine schokoladen waldbeertorte gemacht. dafür habe ich einfach die fruchtbuttercreme mit waldbeeren gemacht. die schokoladenbuttercreme ist in diesem fall von der großen torte gemopst;) diese hatte einen durchmesser von 18cm und wurde dann noch dünn mit amerikanischer buttercreme eingestrichen und mit fondant eingedeckt. die rezepte für die torten habe ich euch verlinkt.




die deko für die kleine torte habe ich einfach ausgestochen und dann auf die torte geklebt, und der baum war auch ganz einfach gemacht. dafür habe ich am vortag einen 26 cm dünnen kreis aus beigem fondant ausgestochen. diesen habe ich dann mit einem borstenpinsel und brauner lebensmittelfarbe bemalt. ich habe kreise in den kreis gemalt um die jahresringe eines baumes nachzumachen. ich finde es ist ganz gut gelungen. am nachsten tag habe ich diesen baumaufleger auf die fertig eingestrichene torte gelegt. jetzt kommt der spaßige teil. für die rinde des baumes habe ich eine vollmilchganache mit 200 ml sahne genutzt. diese habe ich erst mal etwas dicker auf die torte gestrichen ( das muss nicht ordentlich und gleichmäßig werden).  für die baumoptik habe ich einfach mit einer gabel mehr oder weniger senkrechte linien in die ganache gezogen. an manchen stellen habe ich noch etwas mehr ganache getan an anderen etwas weniger, solange bis mir die optik gefallen hat. dann habe die 80 in die rinde geritzt. weil man das aber nicht so gut erkannt hat, habe ich es noch mit etwas amerikanischer buttercreme nachgezeichnet. jetzt muss die torte nur noch gestapelt werden und tadaaaaa:) sie ist fertig!

ich hoffe sie gefällt euch genauso gut wie mir. das schönste war aber die reaktion des geburtstagskindes. er hatte nämlich tränen der rührung in den augen. und das ist immer eine der schönsten reaktionen!


ich wünsche euch viel spaß beim nachmachen!

liebste grüße


claudi

  







Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...