Donnerstag, 14. Januar 2016

vanilliger käsekuchen...


hey meine lieben, 
endlich habe ich es geschafft in diesem jahr zu backen. da ich noch eine menge quark im kühlschrank hatte war klar, dass ich einen leckeren käsekuchen backe. ich liebe käsekuchen in den verschiedensten formen! es ist einfach ein klassiker der immer gut ist und immer gut ankommt. dieses rezept habe ich von einer lieben freundin. sie hatte den kuchen mal auf eines unserer "teetrink-treffen" mitgebracht. dahinter versteckt sich eigentlich nicht anders als sich abends zum abendbrot zu treffen und zu quatschen;)

für einen 26er käsekuchen braucht ihr:

für den boden

1 ei
75 g zucker
75 g butter
200 g mehl
1 tl backpulver

für die füllung

3 eier - ein ganzes und die anderen zwei müssen getrennt werden
1 kg magerquark
175 g zucker + 2 el zucker
3 el öl
1 pkt vanillepudding
2 pkt vanillezucker
500 ml milch
gerne könnt ihr noch mit vanilleextrakt oder etwas frischer vanille "nachwürzen"


zuerst vermischt ihr die zutaten für den boden zu einem glatten teig. dann spannt ihr backpapier in eine springform und schneidet die überstehenden reste ab. nun bedeckt ihr den boden der springform mit dem teig. 

nun gehts an die füllung. dafür vermischt ihr den quark, mit einem ganzen ei, zwei eigelb, 175 g zucker, öl, vanillezucker und dem vanillepudding zu einer glatten creme. dann gebt ihr vorsichtig die milch dazu und die warnung meine ich ernst, sonst versaut ihr euch die ganze küche;) dann kommt die fertige füllung auch in die springform. nun wandert der kuchen bei 180° für erst mal 50 minuten in den ofen. kurz bevor die 50 minuten vorbei sind verquirlt ihr die beiden eiweiß kurz mit den 2 el zucker. nach den 50 minuten gebt ihr das zuckereiweiß auf euren käsekuchen. dann gebt ihr den kuchen noch für weitere 10 minuten in den ofen. nun könnt ihr beobachten wie sich kleine bläschen auf dem kuchen bilden. wenn der kuchen fertig gebacken ist macht ihr den ofen aus und lasst ihn noch ein wenig drin.

am besten schmeckt mir käsekuchen wenn er gut durchgekühlt ist. ich wünsche euch viel spaß beim nachbacken und guten appetit! 





übrigens habe ich hier noch ein paar hübsche bilder aus dem winterurlaub für euch! wir waren nach weihnachten im ötztal. ich stad sogar das erste mal mehr oder weniger erfolgreich auf einem snowboard :D

liebe grüße
eure claudia







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...