Dienstag, 27. Februar 2018

Klassische Muffins mit Blaubeeren







Hallo ihr Lieben, 
brrrrrr ist das kalt draußen. Richtig fies! Die Sonne scheint so herrlich und wenn man aus dem Fenster schaut bekommt man direkt Frühlingsgefühle. Beim Blick aufs Thermometer fällt man dann in eisige Schockstarre. Minus fünf Grad ist einfach eiskalt. Trotz der bitteren Kälte waren mein Mann und ich fleißig am Wochenende. Wir haben unser Wohnzimmer ein wenig renoviert. Wer mir bei Instagram folgt ,konnte in den Storys den Fortschritt und auch lustige Kunstwerke an unserer Wand entdecken. Nach acht Jahren mochte ich die violetten Wände einfach nicht mehr sehen. Diese erstrahlen nun in einem frischen Petrol. Es sieht jetzt richtig erwachsen aus. Zusätzlich zur frischen Farbe haben wir eine Wand neu tapeziert. Das Ergebnis hat uns wirklich überrascht, denn an unserem Esstisch haben wir nun eine Wand in Betonoptik. Der tolle Nebeneffekt? Diese Wand eignet sich einfach super als Fotohintergrund und das musste sofort ausprobiert werden. 
Dafür musste ein schnelles Rezept her. Also habe ich schnell ein paar Blaubeermuffins gebacken.

Für zwölf Muffins braucht ihr:

Muffinform und 12 Papierförmchen für Muffins
250 g Blaubeeren (frisch oder TK)
220 g Mehl
200 g Saure Sahne oder Schmand
150 g Zucker
80 ml geschmacksneutrales Öl 
2 Eier
2 glatte TL Backpulver 
1/2 TL Natron
1 Priese Salz
1 Zitrone (Saft und Abrieb der Schale)

optional einige Haferflocken mit Zucker oder Granola als crunchy Topping

Als erstes bereitet ihr die Form vor indem ihr die Papierförmchen in die Mulden stellt. Dann heizt ihr euren Backofen auf ca 160° C Umluft vor. Dann werden die Blaubeeren gewaschen. Für den Teig benötigt ihr eine Schüssel, einen Schneebesen und zum Unterheben der Blaubeeren einen Teigscharber. Zuerst mischt ihr alle trockenen Zutaten in der Schüssel. Dann folgen die Eier, Saure Sahne, Öl und der Zitronensaft mit der Schale. Das verrührt ihr mit dem Schneebesen zu einem glatten Teig. Nun hebt ihr die Heidelbeeren in den Teig und schon kann der Teig in die Muffinform. Für knackiges Häubchen könnt ihr nun etwas Granola oder einige Haferflocken mit Zucker auf den Teig geben. Nun kommen die Muffins für ca. 25 Minuten in den Ofen. Lasst die fertigen Muffins dann am Besten auf einem Kuchengitter auskühlen. 

Eventuell sind auch diese Blaubeermuffins mit Schokolade was für euch :) Auf den Bildern sieht man noch unsere alte violette Wand.

Ich wünsche euch viel Spaß beim nachbacken und packt euch bei den Temperaturen gut ein!

Liebe Grüße 
Claudia 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...